Zu Hause

Tschüss Seefeld. Gemütliches Vorwärtskommen in Austria, viel Verkehr auf den helvetischen Strassen. Das Navi empfahl uns den Weg über Feldkirch zu nehmen.

Wir machten also noch einen kurzen Abstecher ins Ländle. Das klappte halbwegs gut. Den Ratschlag aber, einen Stau auf der Autobahn über Hauptstrassen durch die Stadt Zürich zu umfahren, ignorierten wir wohlwissend. Wiederum benötigten wir rund 6 Stunden (mit Gassi-Stopps) für die 400km…
Nun. Das Ziel, Gina vor einem Nervenzusammenbruch oder einem Herzinfarkt zu bewahren haben wir erreicht. Ende gut, alles gut.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Zu Hause

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s