Tag 3

Wider erwarten hielt sich der Angeber aus der Ostschweiz mit Böller-Aktionen zurück. Bloss ein einsamer ferner Knall resultierte und Ginas Puls beruhigte sich schnell wieder.

Unsere heutige Wanderung war ein Reinfall. Zum einen waren die hohen Temperaturen keine förderlichen Rahmenbedingungen, zum andern suchte ich unwissentlich gerade die Strecke aus, auf der intensiv für die nordische Ski WM 2019 gebaut wird.

Wir brachen die Übung ab und streiften noch ein wenig durchs Dorf. Dabei warfen wir u.a. einen Blick in die Schaufenster der Microbrauerei des Hotels Klosterbräu und einem Hundeshop für modische Fifis.

Den Nachmittag verbrachten wir am entspannenden und erfrischenden Schwimmteich unseres Hotels, das wir übrigens wärmstens empfehlen können. Die Zimmer, die Verpflegung, das Wellnessangebot und das Personal sind einfach grosse Klasse. Da fühlt man sich vom ersten Moment an willkommen und zu Hause. Und da das Haus ausschliesslich auf Erwachsene setzt, geniesst man hier einfach eine göttliche Ruhe.

Ach ja. Auf vielfältigen Wunsch:

 

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Tag 3

  1. Elegante Ausgeschuhe. Der Hundeladen hätte auch welche gehabt. Pech. Schönen Letzten und gute Heimreise. Danke für die täglichen „Aufsteller“!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s